Fabrikverkauf bei Marc Cain lockt mode- und preisbewusste Kundinnen

      Comments Off on Fabrikverkauf bei Marc Cain lockt mode- und preisbewusste Kundinnen

Ein wirklich guter Tipp für preisbewusste Modeliebhaberinnen ist der Fabrikverkauf bei Marc Cain im baden-württembergischen Bodelshausen. In dem ansprechenden Hauptsitz der internationalen Modemarke werden Sie sicherlich fündig. Die Preise dieses Bekleidungsherstellers sind bereits beim regulären Einkauf etwas vernünftiger als es beispielsweise bei so manchen italienischen Modemarken der Fall ist. Wer jedoch den Fabrikverkauf nutzt, kann sich eines besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnisses erfreuen. Bereichern Sie Ihren Kleidungsschrank mit einem Prunkstück zu einem Preis, der Ihnen keine schlaflosen Nächte zu bereiten braucht. In Bodelshausen gibt es Kleidungsstücke, Schuhwaren und Accessoires der auslaufenden Kollektion mit 40 % Rabatt. Diese Chance sollte frau sich wirklich nicht entgehen lassen.

Wie sich Marc Cain in der Modewelt durchsetzen konnte

Dass Fashion gleichbedeutend mit Fassade ist, kann man sich angesichts mancher Auswüchse in Paris oder Mailand durchaus vorstellen. Angesichts solcher Zustände weckt es fast schon Verwunderung, dass ein so bodenständig wirkender Bekleidungshersteller, wie es Marc Cain im Grunde ist, weltweit derart erfolgreich ist. Das Geheimnis des Erfolges lässt sich folgendermaßen kurz zusammenfassen: Dem Firmeninhaber Helmut Schlotterer ist es gelungen, italienische Kreativität mit deutscher Gründlichkeit und Organisation zu vereinen. Der gelernte Textiltechniker verabschiedete sich rechtzeitig von der Massenmode und reiste nach Italien, um seine Produkte mit den erforderlichen Finessen zu versehen. Für diese Kombination sind ihm unzählige Frauen auf der ganzen Welt äußerst dankbar!

Haute Couture aus Bodelshausen: Marc Cain

Es ist gar kein Zufall, dass Mailand und Bodelshausen regelmäßig im selben Satz auftauchen. Das hat damit zu tun, dass sich in dem kleinen Ort in Baden-Württemberg der Hauptsitz von Marc Cain und damit einer der erfolgreichsten Modemarken mit exklusive Ausstrahlung Deutschlands befindet. Derzeit lässt sich sogar feststellen, dass Marc Cain seinem schwäbischen Mitbewerber mit Hauptsitz in Metzingen, Boss, den Rang abgelaufen hat. Der große Unterschied zwischen diesen beiden namhaften Bekleidungsherstellern ist, dass man sich bei Marc Cain auf Damenmode konzentriert. Zumindest vorläufig – der 70-jährige Firmenchef Helmut Schlotterer hat mehr oder weniger beiläufig angekündigt, dass er sich vorstellen könnte, in Zukunft einmal Herrenmode zu machen. Da alles zu gelingen scheint, was dieser Mann in Angriff nimmt, würde man Marc Cain auch im Bereich der Herrenmode einen durchschlagenden Erfolg zutrauen.