Edelstahl poliern

      Comments Off on Edelstahl poliern

Wie vielen natürlich bekannt ist, wird in vielen unterschiedlichen Firmen vor allem auch mit Metallen gearbeitet. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass natürlich auch sehr oft mit Edelstahl gearbeitet werden muss. Sehr häufig ist es jedoch notwendig, dass Sie dafür Edelstahl polieren werden, wie es natürlich auch sehr oft bei anderen Metallen der Fall ist. Um Edelstahl polieren zu können, ist es jedoch nötig, dass die richtigen Werkzeuge, Hilfsmittel sowie vor allem ausreichend genaue sowie sorgfältige Arbeitszeit vorausgesetzt wird. Nur dann kann garatiert werden, dass wenn Sie Edelstahl polieren, dies auch von Erfolg gekrönt werden wird. Dabei ist es jedoch von großer Bedeutung, um Edelstahl polieren zu können, dass einige wichtige Dinge dabei immer beachtet werden und sich daran gehalten wird. Vor allem empfiehlt es sich zum Edelstahl polieren überwiegend auf Markenprodukte zu setzen, um somit ein gutes Ergebnis zu erhalten. Des Weiteren benötigen Sie zum Edelstahl polieren eine Vorpolierpaste, eine Nachpolierpaste sowie eine Hochglanz-Polierpaste. Weitere Dinge, die zum Edelstahl polieren nicht fehlen dürfen, ist ein Schleifpapier in verschiedenen Körnungen, Sisal-Polier- und Schleifscheiben, Baumwollscheiben und Flanellscheiben. Sehr häufig ist es vor dem polieren notwendig, dass Ihr Edelstahl erst einmal geschliffen werden muss. Hierbei wird dafür gesorgt, dass sämtliche Unebenheiten, Kratzer und eine vielleicht vorhandene Walzhaut entfernt wird. Beim Edelstahl polieren muss darauf geachtet werden, dass im Kreuzgang poliert wird, je nach Körnungen. Dazu müssen Sie die Poliermaschine erst längs und dann quer ziehen. Der nächste Schritt beim Edelstahl polieren ist nun das arbeiten mit der Polierpaste. Auch hier muss beachtet werden, dass bei der Vorpolierpaste, mit der begonnen wird, immer im Kreuzgang gearbeitet werden muss. Dabei muss bedacht werden, dass nach jedem Vorgang die Polierpaste ausreichend entfernt werden muss. Zu empfehlen ist dabei, dass Wiener Kalk und Mikrofasertücher verwendet werden. Die Nachpolierpaste, welche anschließend folgt, muss jedoch nicht mehr im Kreuzgang poliert werden. Gemeinsam mit der Nachpolierpaste muss jetzt auch auf Baumwollscheibe oder Walze gewechselt werden. Um einen hochwertigen Glanz abschließend beim Edelstahl polieren zu erhalten, wird nun eine Abklärpaste oder Hochglanzpaste benötigt sowie eine Flanellscheibe oder Walze. Hier darf jedoch keinesfalls im Kreuzgang oder reisend gearbeitet werden. Es muss entsprechend der vorhandenen Struktur gearbeitet werden und in Laufrichtung poliert werden. Ein weiterer wichtiger Punkt bei allen Arbeitsschritten zum Edelstahl polieren, ist die richtige Ausrüstung. Sie sollten dabei niemals ohne entsprechende Arbeitsschutzkleidung polieren. Um gesundheitlichen Schäden vorzubeugen sind deshalb neben Arbeitsschutzkleidung auch Sicherheitsscchuhe, Schutzbrille, Handschuhe und vor allem Atemschutz wichtig.

https://vangeenen-metallschleiferei.de/